arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Organisation

Vorstand der SPD Altona

Der aktuelle Kreisvorstand besteht aus dem Vorsitzenden Dr. Mathias Petersen, seiner Stellvertreterin Martina Friederichs, dem Kassierer Thomas Schweitzer, den Vorsitzenden aus unseren 9 Distrikten sowie weiteren Beisitzerinnen und Beisitzern aus den Distrikten und den drei Arbeitsgemeinschaften (AG 60 plus, AsF und Jusos) der Altonaer SPD.

Beisitzerinnen und Besitzer im Kreisvorstand sind derzeit:

  • Katrin Behrmann
  • Mithat Capar
  • Boyke Christensen
  • Tyll Diebold
  • Gabi Dobusch
  • Julian Glau
  • Sandra Goetz
  • Carina Hindemith
  • Rüdiger Hintze
  • Meike Jensen
  • Gerd Jütting
  • Frank Leptien
  • Dagmar Miech
  • Antje Mohr
  • Arno Münster
  • Andreas Riedel
  • Oliver Schmidt
  • Frank Schmitt
  • Inga Schröder
  • Ilona Schulz-Müller
  • Henrik Strate
  • Gregor Werner
  • Hans-Ulrich Wolf
  • Catharina Zieriacks

Unsere Vorstandsmitglieder informieren in den Distrikten und Arbeitsgemeinschaften laufend über die politische Arbeit und über die laufenden Projekte in unserem Altonaer Kreis und geben widerum Anregungen auf Kreisebene wieder.

Jedes Vorstandsmitglied hat bestimmte Arbeitsschwerpunkte - beispielsweise Integration, Mitgliederwerbung, Stadtplanung, Verkehr, Jugend, Gleichstellung und Frauen, sowie Seniorinnen und Senioren.

Der Kreisvorstand wurden zuletzt durch den Kreisparteitag im Mai 2016 gewählt. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Die Neuwahl ist für den 19.3.2018 anvisiert.

Arbeitsgemeinschaften der SPD Altona

Neben der lokalen Politik vor Ort in den Distrikten findet auch eine lebendige Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften (AG) statt. Die Arbeitsgemeinschaften bilden eine spannende und themenbezogene Ergänzung zu den Möglichkeiten des Engagements in unseren Distrikten. Sie organisieren eigene intere und öffentliche Veranstaltungen und bringen sich inhaltlich in die Parteiarbeit ein und stehen allen Mitgliedern offen.

60plus - Arbeitsgemeinschaft der Seniorinnen und Senioren

Wir Sozialdemokraten der AG 60plus wollen dieser Generation ihren Platz in der Gesellschaft sichern. Wir werben um Teilnahme der Älteren an Gegenwart und Zukunft Hamburgs. Wir wollen die Voraussetzungen für möglichst langes selbständiges Leben verbessern.

Allein in Altona leben weit über 50.000 Menschen, die das 60. Lebensjahr bereits überschritten haben. Viele stehen noch mitten im Berufsleben - andere genießen ihren Ruhestand, aber auch viele sind auf Pflege oder finanzielle Hilfe angewiesen. Die soziale Schere klafft auch in der älteren Generation auseinander. Die Menschen, die im Alter auf fremde Hilfe angewiesen sind, bedürfen der ganz besonderen Aufmerksamkeit und Fürsorge des der Stadt und des Staates, da ihre Chancen, aus eigener Kraft die Lebensumstände zu verbessern, oft gering sind.

Unsere Generation hat Erfahrung, die sie in guten und in schweren Zeiten gesammelt hat. Wir Sozialdemokraten der AG 60plus bieten älteren Menschen die Möglichkeit, Ihr Wissen und ihre Erfahrungen zugunsten der der Bürgerinnen und Bürger in Altona einzusetzen und an jüngere Generationen weiterzugeben.

Wir laden Sie ein, mitzumachen bei der Gestaltung unserer Stadt und unseres Bezirkes. Helfen Sie mit, wenn es um den Platz der Senioren im Miteinander der Generationen in unserem schönen Hamburg und Altona geht.

Kontakt zur AG 60 plus
Gerd Jütting, Vorsitzender
Telefon: (040) 38 70 95
E-Mail: hh-altona[at]spd.de

ASF - Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

Wir mischen uns ein! Gleich ob Info-Stand, Neujahrsempfang, Themenveranstaltung, Podiumsdiskussion, Landesversammlung, Bundeskongress, Messestand, Newsletter oder beim Benefizlauf "Gegen Gewalt an Frauen" um die Alster:
Wir werben für unsere Positionen intern und extern.

Was ist die ASF?

Die SPD ist und bleibt die Partei, die seit ihrer Gründung für die Verwirklichung der Geschlechtergerechtigkeit eingetreten ist. Und die ASF, die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, ist die Frauenorganisation der SPD. Weibliche Mitglieder der SPD sie machen gut 30% der SPD-Mitglieder aus gehören automatisch auch der AsF an. Eine formale Mitgliedschaft, etwa mit Aufnahmeantrag, gibt es nicht. Dennoch sind wir eigenständig: Wir haben einen eigenen organisatorischen Aufbau analog zum Aufbau der SPD und fassen eigenständige Beschlüsse.

Wer ist die ASF?

Die Frauen, die bei uns in der ASF mitarbeiten, sind bunt zusammengewürfelt: Es sind junge und ältere Frauen, Berufstätige und Familienfrauen, Arbeiterinnen und Lehrerinnen, Rentnerinnen und Studentinnen also Frauen mit unterschiedlichsten Lebenserfahrungen und dementsprechend unterschiedlichen Auffassungen. In einem sind wir uns alle einig: Unser Ziel ist die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen. Nur wenn sich viele Frauen in politischen und gesellschaftlichen Gremien engagieren, werden ihre Interessen und Lebensumstände berücksichtigt.

Wofür wir stehen

  • Gleiche Chancen bei Bildung, Ausbildung und auf dem Arbeitsmarkt
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit
  • Gleiche Karrierechancen

Wir fordern, dass Frauen der Weg in Beruf, Politik, Selbständigkeit und Interessenvertretung ebenso offensteht wie Männern. Wir wollen erreichen, dass Familie sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht allein als Sache der Frauen, sondern auch die der Männer betrachtet wird. Wir setzen uns für angemessene Kinderbetreuung von klein auf bis hin zur Ganztagsschule ein.

Kontakt zur AsF:
Sandra Goetz, Vorsitzende
Telefon: (040) 38 70 95
E-Mail: hh-altona[at]spd.de


JUSOS

Die Jusos in der SPD ist die Organisation für alle jungen Parteimitglieder bis 35 Jahre. Ab dem 14 Lebensjahr kann man sich politisch in der SPD engagieren. Die Jusos bieten dabei zahlreiche Veranstaltungen, Politik hautnah kennen zu lernen. Viel wichtiger aber: Bei den Jusos lernen junge Menschen, politisch aktiv zu werden und Initiativen zu starten.

In Altona gibt es eine große Jusogruppe, die sich immer am 1. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr im Max-Brauer-Haus trifft. Darüber hinaus gibt es drei Juso-AGs zu den Arbeitsschwerpunkten Energie, Soziales und Europa. Gemeinsam diskutieren wir und organisieren Veranstaltungen.

Kontakt zu den Jusos:
Soeren Platten, Vorsitzender
Telefon: 0177 391 0404
E-Mail: jusos.hhaltona(at)gmail.com

Arbeitskreise der SPD Altona

Derzeit sind drei Arbeitskreise in der SPD Altona regelmäßig aktiv:

Arbeitskreis Internationales

Im AK Internationales beschäftigen wir uns seit Jahren in verschiedenen Formaten mit einer großen Bandbreite aktueller und bedeutender Themen. Ob die US-Präsidentschaftswahlen, der Bürgerkrieg in Syrien sowie im Jemen, der arabische Frühling in Tunesien, Realismus vs. Idealismus in der Außenpolitik, das Thema Cybersecurity oder die Auswirkungen der Schuldenkrise für Griechenland - wir diskutieren, informieren, und profitieren von der Expertise hochkarätiger Referent*Innen. Altona ist international und bunt: Gerade deswegen wollen und werden wir uns weiterhin mit internationalen Themen auseinander setzen.

Ansprechpartner: Frank Leptien (E-Mail), Dagmar Miech und Anna-Lena Punken


Arbeitskreis Finanzkrise

Der Arbeitskreis beschäftigt sich seit 2010 mit den Problemen des internationalen Wirtschafts- und Finanzsystems. Bisherige Themen waren z.B. die Euro-Krise, die Rolle der Rating-Agenturen, die Schattenbanken, der Schutz vor unseriösen Finanzprodukten und die „Freihandelsabkommen“ TTIP, CETA und TISA. In diesem Jahr wird es uns vor allem darum gehen, Positionen zur wirtschafts- und finanzpolitischen Programmatik der SPD im Bundestagswahlkampf zu formulieren.

Ziel unserer Arbeit ist es, uns mehr Wissen über Krisenursachen und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten, die politische Willensbildung in der SPD mitzugestalten und durch Veranstaltungen auch in der Öffentlichkeit für Alternativen zu Austeritätspolitik und Neoliberalismus zu werben.

Der Arbeitskreis tagt monatlich. Er ist offen für alle Interessierten – egal ob sie SPD-Mitglied sind oder nicht, ob sie in Altona wohnen oder woanders. Wer mehr Informationen haben möchte, wendet sich am besten an den Leiter des Arbeitskreises, Kurt Wand (E-Mail).


Arbeitskreis Migration und Vielfalt

Die Schwerpunktthemen des Arbeitskreises sind: Politik für Geflüchtete in Altona, Integration und Inklusion von Menschen aus anderen Kulturen, Unterstützung und die Ausrichtung von Fachkonferenzen zu Thema Intergation von Geflüchteten.

Vorstand und BeisitzerInnen: Kazim Abaci, Turhan Coban, Mülkiye Ak, Gregor Werner, Ilona Schulz- Müller (E-Mail).

Distrikte in der SPD Altona

Die SPD Altona ist in 9 Distrikte (Ortsvereine) untergliedert - die unterste Organisationsebene, die sich in der Regel an Stadtteilgrenzen orientiert, da diese auch Lebenszusammenhänge und kommunale Identitäten bilden. Hier sind die Genossinnen und Genossen vor Ort organisert. Hier wird die konkrete Politik für die Nachbarschaft entwickelt, hier finden sich Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Anregungen und Sorgen in den Stadtteilen.

Dies sind bei uns die Distrikte

Besuchen Sie diese gerne auf deren Homepages und lernen Sie unsere Genossinnen und Genossen vor Ort kennen. Am Infostand, bei Veranstaltungen oder Online. Wir freuen uns auf Sie!